geperlte Perlhühner

Blau (wildfarbig):

Grundfarbe durch die dicht aufeinander liegenden Federn grauschwarz wirkend; die einzelne Feder ist mehr indigoblau. alle Federn mit vielen weißen Punkten (Perlen), deren Form und Größe je nach Körperteil verschieden sind. an der Körperunterseite sind sie bedeutend größer als auf der Oberseite. Auf Rücken, Bürzel und Schwanz sind die weißen Punkte schwarz eingefasst. Das Hals- und Kopfgefieder ist einfarbig schwarz-violett. In den Hand- und Armschwingen gehen die Punkte in Streifen über. Lauffarbe grauschwarz. 
Grobe Fehler: Weiße Flecken auf Brust oder Bauch, weiße Schwingen, stark hellfleckige Läufe.

Perlgrau (hell-wildfarbig):

Hellgraublaue Grundfarbe mit Zeichnung wie bei den Blauen. Der Saum der weißen Punkte auf der Körperoberseite ist zu dunklem Blau aufgehellt. Lauffarbe möglichst grauschwarz; einheitlich orangefarbig zugelassen. 
Grobe Fehler: ungleichmäßige, verwaschene oder zu dunkle Farbe, weiße Flecken an der Brust oder Bauch, weiße Schwingen. 

Lavendelblau:

Grundfarbe ganz zart hellblau; eine Art bläulicher Schleier überzieht den ganzen Körper, am intensivsten die Schwingen, Zeichnung wie bei den Blauen. Lauffarbe hellgrau bis blaßornage. 

Grobe Fehler: Zu dunkle Farbe, weiße Flecken an Brust und Bauch, weiße Schwingen.

Chamois: 

Fahlgelbliche Grundfarbe mit der Zeichnung wie bei den Blauen. Der Saum der weißen Punkte auf der Körperoberseite ist satter gelb. Hähne haben geschlechtsgebunden wesentlich blassere Grundfarbe, doch müssen die weißen Punkte noch erkennbar bleiben. Lauffarbe orangefarbig bis hellgrau. 

Grobe Fehler: Bei Hennen verwaschene, zu helle Grundfarbe, bei Hähnen nicht mehr sichtbare Perlung; weiße Flecken auf Brust und Bauch, weiße Schwingen.

Weiß:

Grundfarbe rahmweiß; Perlung silberweiß glänzend und sich klar von der Grundfarbe abhebend. Lauffarbe orangefarbig. 

Grobe Fehler: Gelbliche Grundfarbe, Federn ohne Perlung, fleckige Läufe.

Aufnahmeantrag
Beitrittserklärung neu.pdf
PDF-Dokument [231.2 KB]
Perlhuhnruf.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2015 Sonderverein Deutscher Puten- und Perlhuhnzüchter e.V.